1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

EZB-Politik

Dieses Thema im Forum "Wirtschaft" wurde erstellt von Joachim Stiller, 11. Januar 2019.

  1. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.953
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Was ist denn davon zu halten?

    https://www.handelsblatt.com/finanz...ml?ticket=ST-2036039-yuGgwy3Q5vicerK0tNnr-ap4
     
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.953
    Ort:
    Münster
    Mir ist immer noch nicht ganz klar, welches Spiel Draghi eigentlich spielt... Hbt Ihr eine Ahnung?
     
  3. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.953
    Ort:
    Münster
    An sich ist das ja eine sehr vernünftige und weise Entscheidnung von Draghi... Oder wie seht Ihr das? Ich meine, die EZB soll zwar keine Staatsanleihen mehr "zusätzlich" aufkaufen, aber immerhin nochalle alten abgelaufenen Wechsel... Dadurch würden die Staaten genau so gut nicht mehr in eine Schuldenfalle tappen können, wenn sie genügend Haushaltsdisziplin wlaten lassen... Der vorteil: Es kommt nicht versehendlcihe "zu viel" Geld im Umlaus, was die Gefahr der Inflation mindert... Denn die wäre tatäschlich verheherend, weil die EZB dann die Zinsen erhöhen müsste und das Schuldneproblem würde automatisch zum Bumerang...
     
  4. Belair57

    Belair57 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    5.546
    Ort:
    Niederösterreich
    Hab keine Angst, du brauchst nicht arbeiten zu gehen. Dein ALG II ist nicht betroffen.
     
    Soraya gefällt das.
  5. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.953
    Ort:
    Münster
    An sich war das ja bereits "mein" Vorschalg, nur noch die abgelaufenen Wechsel aufzukaufen, denn das gibt den Einzelstaaten bereits genug Sicherheit, während es umgekehrt die Gefahr der Inflation mindertt... Sollte Draghi doch einer der Guten sein, und nicht der Teufle in Menschnegestallt, wie man auf Grund seiner Vita meinen könnte?
     
  6. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.953
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Ich kriege Sozilahilfe... Und die ist eh nicht betroffen... Aber ich hoffe tatsächlich auf ein Bürgergeld...
     
  7. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.953
    Ort:
    Münster
    Was ich mich gerade Frage, ist: Wei kann die EZB alte abgelaufene Wechsle aufkaufen, wenn sie doch technisch gar kein Geld in Umlauf bringen kann? Da stimmt doch was nicht... Helft mir mal eben weiter...
     
  8. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.953
    Ort:
    Münster
    Übrigens habe ich heute mit großer Erleichterung festgestellt, dass auch die EZB, anders als die schweizer Znetralbank, Giralgeld schöpfen kann... Ich war wegen der Schweiz der irrigen Annahme, die EZB könne genau so wenig Giralgeld produzieren, wie dei schweizer Zentralbank... Das können in der Schweiz nämlich tatsächlich nur die Geschäftsbanken... Für Europa ist das gut, denn es ist immerhin ein "halbes" Vollgeld, und könnte eine echte Options zum Überleben sein... Und Draghi scheint ja wohl genau auf diese Karte zu setzen... Sehr vernünftig... Das muss man so deutlich sagen... Es hätte viel schlimmer sein können... Wenn Draghi jetzt wirklich den Plan verfolgt, alle auslaufenden Staatswechel aufzukaufen, oder zumindest einen Teil davon, was etwas langfristiger gedacht wäre, ist Europa schon fast gerettet, weil es dann praktisch keine Schuldenkrise mehr geben kann... Aber dennnoch sollten sich die Einzelstaaten unbedingt weinigstens einigermaßen gesittet an die vereinbarte Haushaltsdisziplin halten, damit die Gesamtgeldmege nicht doch ncoh ausufert...Denn das wäre katastrophal, weil dann die Zinsen wieder steigen müssten, und die noch verbliebenen Staatsschulden dann doch noch zum Problem werden könnten... Zumindest für die südeuropäischen Staaten...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2019
  9. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.953
    Ort:
    Münster
    Sollte Draghi villeiht ein echtes Genie sein? Im Ernst Leudte, aber "das" Schlupfloch hatte doh noch "keiner" auf dem Schirm, oder?
     
  10. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.953
    Ort:
    Münster
    Das führt mich gerade zu der Überlegung, dass Europa nicht erst noch fünfgliedrig eingerichtet werden muss, sondern dass es bereits fünfgliederig "ist", und zwar in genau der richtigen Weise...

    http://joachimstiller.de/download/sozialwissenschaft_soziale_fuenfgliederung.pdf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden