1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Explosion im Libanon

Dieses Thema im Forum "Weltpolitik" wurde erstellt von Ellemaus, 5. August 2020.

  1. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    Werbung:


    Naja dies hatten wir schon in meiner Schulzeit als Mahnung.



    Ich glaube den Politikern nicht!

    Und schau hier:

    https://www.focus.de/kultur/medien/...hterstattung-von-ard-und-zdf_id_12283462.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2020
    hylozoik und FreniIshtar gefällt das.
  2. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    5.152
    Es war 2014 auf der Sicherheitskonferenz, als der
    damalige Bundespräsident mit seinem Pädoyer
    damit begann, dass Deutschland mehr internationale Verantwortung übernehmen solle.

    Gemeint war nicht humanitäre Verantwortung,
    für deren Intensivierung sich eine große Mehrheit
    der Deutschen ausspricht, sondern die militärische.

    (Aus ENTRÜSTET EUCH)
     
    Ellemaus gefällt das.
  3. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    Ich finde es beschämend wenn heute noch die Piloten als Helden verehrt werden.
     
  4. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.770
    Ordnung, Struktur und funktionierende Behörden sind zwar langweilig, verhindern aber die eine oder andere kurzweilige Explosion.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  5. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    20.210
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    Und nun etwas zur CHEMIE :morgen: https://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniumnitrat

    Was ist Ammoniumnitrat und wozu braucht man es?
    https://www.focus.de/wissen/unglueck-in-beirut-5-fakten-zu-ammoniumnitrat_id_12289891.html
    Ammoniumnitrat für mehrere Explosionen verantwortlich
    https://www.tagesschau.de/ausland/beirut-explosion-139.html
    Ausgelöst wurde das Unglück offenbar durch 2750 Tonnen Ammoniumnitrat. Das weiße, geruchlose Salz wird für Düngemittel und Sprengstoff eingesetzt und war in den vergangenen Jahrzehnten bereits für zahlreiche verheerende Explosionen verantwortlich - bei Unfällen und Anschlägen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2020
    FreniIshtar und Ellemaus gefällt das.
  6. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    Werbung:


    Ich denke, man wird nie zu 100% sagen können, wie es sich entzünden konnte.

    Selbst bei einem Unfall, die Gefahr von atomare Explosionen wird immer größer von Tag zu Tag.
    Die Aufrüstungspläne tun ihr übriges.

    Eine Schande das man aus Hiroshima nichts gelernt hat!
     
    FreniIshtar gefällt das.
  7. ewaldt

    ewaldt Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.344
    Man hat aus Hiroschima und Nagasaki sehr viel gelernt, es wahren zwei Bomben auf Japan,
    man hat gelernt, wie vernichtend diese Kraft ist und wie über Jahre Land und Leute beeinträchtigt sind.
    Der Grund warum bis heute keine weitere atomare Rakete gezündet wurde außer bei Tests .
    Der kalte Krieg war schrecklich aber das Hochrüsten führte dazu, dass keine den Erstschlag wagte und
    so existiert die Erde noch. Jedoch eine Garantie für friedliches Leben im Wohlstand gibt es nicht.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  8. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    Gelernt hätte man, wenn nie wieder atomare Sprengkörper in Betracht gezogen werden würden.

    Amerika hatte ganz anderes Vorhaben, schau hier:

    https://www.weltderwunder.de/artike...pp-entging-deutschland-einem-atombombenabwurf

    Und Trump seine Gedanken sind oft wirr und ich sehe dadurch eine hohe Gefahr.
    Deshalb verstehe ich das Wettrüsten mit Hilfe von Deutschland nicht ganz!
    Klär mich auf falls du das kannst.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  9. ewaldt

    ewaldt Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.344
    Das Wettrüsten im kalten Krieg zwischen der Sowjetunion und den USA hat eindeutig gezeigt, es rettete die Erde weil der kleinste atomare Angriff von einer Seite
    hätte die Kettenreaktion ausgelöst alle Raketen mit atomaren Sprengkopf zu starten und das hätte die Erde mehrmals in die Luft gejagt.
    Dagegen ist die Explosion in Beirut ohne atomare Kraft, so verheerend sie war, nur ein Streichholz. So lange es militärische Lager auf der Erde gibt,
    so lange gibt es ein Wettrüsten, denn nur dieses garantiert, dass niemand den roten Knopf betätigt, auch nicht Nordkorea, mag das Säbel rasseln noch so laut sein.
    Einfach alle Waffen von der Erde weg ist naives Kleinmädchendenken, das funktioniert nicht und deshalb die umgekehrte Form, so viele atomare Waffen
    wie möglich bieten Sicherheit und Frieden weil Niemand auf die Idee kommt sie einzusetzen. Hiroshima und Nagasaki wahren vernichtend aber nur ein kleiner
    Ausschnitt von dem was mit heutigen Atomwaffen möglich ist und die Unfallexplosion in Beirut ist dagegen kaum erwähnenswert jedoch Du hier und die
    Medien allgemein machen daraus mal wieder ein Riesen bedrohliches Ding. Es gibt so viel Sprengkraft auf der Erde, dass man sie mehrmals in die Luft jagen könnte,
    aber auch ein großer Vulkanausbruch kann das oder ein Asteroid schlägt auf die Erde ein und alles Leben erstarrt. Möglichkeiten der Bedrohung gibt es so viele,
    dass kann ein kleines Heile-Welt-Spatzenhirn nicht erfassen, das ist auch gut so. Auf den bösen Trump schimpfen und die Welt ist in Ordnung.
    In meinen Augen ist er für Amerika der beste Präsident seit Jahrzehnten, Du musst es auch nicht verstehen, wenn es die Amerikaner verstehen reicht es.
    So ist es mit den meisten Dingen, wir müssen unseren Senf auf die Dinge die in der Welt passieren nicht dazugeben, entschieden wird es eh vor Ort.
    So ist es auch mit Beirut, ob wir die Hände über dem Kopf zusammenschlagen oder nicht macht keinen Unterschied. Sicher, Deutschland will große Summen
    Hilfsgelder schicken, wo die landen werden wissen wir aus vielen Jahren Erfahrung mit Entwicklungshilfe. Man kann kaum helfen bei so einer Katastrophe
    oder sie gar ungeschehen machen, man kann nur aushalten, dass es real ist und darauf hoffen, dass die Menschen vor Ort sich nach und nach erholen,
    wieder aufbauen und so in ein Leben finden mit einem gesunden Alltag. Wer weiß, ob diese Explosion mit vielen Verlusten nicht zu einer neuen politischen
    und wirtschaftlichen Form führt was der Libanon dringend gebrauchen kann. Ich weiß es nicht, ich drücke den Beirutern die Daumen und bin guter Hoffnung,
    mehr kann ich nicht tun.
     
  10. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    Ah ich verstehe, “Defender - Europe 2020“ als Symbol für die Rückkehr in den kalten Krieg.

    Die Angst der Esten vor Russland, deshalb Unverzichtbarkeit einer starken NATO Präsenz!
    (Abrüstungsabkommen INF ade...)
    Lächerlich zu glauben, die Russen würden eine atomare Bombe abwerfen!
    Amerika rüstet eher wegen China auf, denke ich und dies aus zwei Gründen.

    1. First Amerika nur mit Trump!
    2. Wahlen in Amerika

    Für mich steht fest, die Lobbyisten der Waffenindustrie bauen weltweit Feinbilder auf.
    Die Deutsche Regierung widerspricht nicht klar, denn sie verdient daran emens mit!

    Aufrüstung hat nie was mit gesunden Menschenverstand zu tun!
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2020
    FreniIshtar gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden