1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Entführungen im Jemen

Dieses Thema im Forum "Weltpolitik" wurde erstellt von Joost, 22. Juni 2009.

  1. Joost

    Joost New Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Süden
    Werbung:


    Nun scheint es, dass die Deutschen christliche Missionare waren.

    Kein Grund, sie umzubringen.

    Aber um im Jemen zu missionieren, braucht es auch viel Naivität.

    Warum nicht gleich in Mekka?
     
  2. WolfgangG

    WolfgangG New Member

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Wien
    AW: Entführungen im Jemen

    Evangelische genaugenommen.
    Sie wurden durch die Bibelschule in Brake, der grössten Bibelschule in Deutschland, ausgebildet. Die steht in irgendeinem Zusammenhang mit einem kirchlichen Missions-Verein. Nach 3 Jahren Studium bekommt man soetwas wie einen staatlich nicht anerkannten Bachelor-Grad. Dann darf man missionieren.

    Jetzt haben die endlich zwei neue Märtyrer:

    Es macht keinen Sinn, auf solchen Schwachsinn noch einzugehen, weil die Gehirnwäsche bei solchen Leuten voll zugegriffen hat.

    Angesichts der Millionen Menschen, welche die christlichen Kirchen im Laufe ihrer Geschichte umgebracht haben, ist es durchaus verständlich, dass manche Leute in islamischen Ländern derartig auf Missionierungsversuche reagieren.
     
  3. umananda

    umananda New Member

    Registriert seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Wien
    AW: Entführungen im Jemen


    Ich bin beeindruckt hinsichtlich dieser feinsinnigen Argumentation ... man hat das Gefühl, sich in einem Nebelteppich eines Stammtisches zu befinden.

    Servus umananda
     
  4. redbaron

    redbaron New Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    5.643
    Ort:
    Bananenrepublik Täutschland/Bayern
    AW: Entführungen im Jemen

    das liegt an dem doch recht groben Einsatz des Gehirns bei uns in Mitteleuropa. In Ländern wie Israel macht man ganze Sachen und ersetzt den Nebelteppich durch einen Bombenteppich...

    Der Rote Baron

    (freut sich schon auf's Pilzesuchen demnächst in Nahost)
     
  5. umananda

    umananda New Member

    Registriert seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Wien
    AW: Entführungen im Jemen

    Du scheinst dich ja dem Nebelteppich eines "Denkforums" nahtlos anzupassen. Es macht dir wohl zu viel Mühe, den Texten und vor allem der vorgegebenen Thematik zu folgen. Wo lese ich Israel? Ich lese nur, dass hier ein typisches Fast-food-Denken Verständnis für die Ermordung von Menschen aufbringt.

    Du hast zwar überhaupt keinen blassen Schimmer von der Situation im Jemen, aber du möchtest in einem Forum etwas schreiben, ganz gleich was aus deinem Buchstabensalat am Ende herauskommt.

    Denken ist Arbeit und in dieser Hinsicht scheinst du eher arbeitsscheu zu sein.

    Der Jemen hat mit Israel nur eine Verbindung ... und zwar dass zum Beispiel gestern wieder drei jüdische Familien (16 Personen) aus dem Jemen in Israel angekommen sind. Die ohnehin angespannte Situation für Juden im islamischen Jemen verschlechtert sich zunehmend, erst im Dezember 2008 wurde ein jüdischer Lehrer erschossen.

    Der Jemen ist wohl kaum eine Oase der Ruhe ... es gibt dort mehr Waffen als Menschen. Zur Zeit leben noch 260 Juden im Jemen ... ie Jewish Agency plant auch für die letzten jemenitischen Juden eine Rettungs-und Neuansiedlungs-Aktion nach Israel oder den USA.

    Den Christen geht es dort nicht anders ... es sind wie die Juden einheimische Jemeniten ... aber du weißt von alledem nichts. Hauptsache man hat Verständnis für Mord ... der Stammtisch-Nebel lässt grüßen. Mit "Denken" hat das aber nichts zu tun.

    Servus umananda
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2009
  6. redbaron

    redbaron New Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    5.643
    Ort:
    Bananenrepublik Täutschland/Bayern
    Werbung:


    AW: Entführungen im Jemen


    gerade deine Texte sind exakt der Beweis dafür, wie sinnlos es ist, sich damit zu befassen. Daran haftet einfach bloß der Geruch von Mord und Totschlag, es hat nichts mit Einfühlung oder Mitgefühl zu tun, sondern - wie du selbst ja zugibst - nur mit "Denken".

    Die kleinen Mörder als unwichtige Randfiguren auf dieser Welt waren vielleicht tatsächlich gern an Stimmtischen. Aber solche Leute richten selber nicht diesen Schaden an, der dann in die Geschichtsbücher eingeht.

    Und die großen Mörder der Geschichte waren alles Menschen, die nicht nur viel gedacht haben, sondern das auch noch ziemlich wichtig - sich selbst eben ziemlich wichtig - genommen haben...

    Selbstverständlich bin ich in dieser Hinsicht "arbeitsscheu", daß ich mich nicht mit jedem und allem auf der Welt befasse. Ich weiß auch zu schätzen, daß hier nicht täglich Kugeln in Hauswände einschlagen und das Trinkwasser recht sauber und zuverlässig aus der Leitung kommt.

    Aber was sollte ich über bestimmte Regionen der Welt sonst noch denken, außer: bringt euch möglichst zahlreich gegenseitig um, dann haben wir hier wenigstens Ruhe. Und auf Israel komme ich bei dir mit großem Vergnügen immer wieder zurück, weil du ja immer wieder als deren "Pressesprecher" auftrittst. Aber vielleicht führt der Verlauf der Geschichte ja doch noch dazu, daß wir uns über die Entisraelisierung eines Tages so selbstverständlich unterhalten werden wie über die Entnazifizierung.

    Der Rote Baron
     
  7. umananda

    umananda New Member

    Registriert seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Wien
    AW: Entführungen im Jemen

    Es ist einfach zu wenig, mein lieber Rote Baron, hier innerhalb von knapp 5 Monaten mit dem Attribut "Forumsbesessen" herumzulaufen und irgendwelche Halbsätze zu produzieren ... es ist nun einmal das Dilemma, dass die meisten Neuanmeldungen diesem Forum eher Schaden zugefügt haben, anstatt die Qualität anzuheben.

    Es ist nicht alleine deine Präsenz in diesem Thread, wo es nicht um Phrasen geht, sondern um eine reale Ermordung von Menschen. Es geht auch nicht um deine persönliche Befindlichkeit, die du an diversen Stammtischen ausleben möchtest. Wo existiert denn überhaupt ein Beitrag von dir ... der nicht aus Halbsätzen besteht, die du innerhalb kürzester Zeit ins Forum gestellt hast ... die dir das Prädikat "Forumsbesessen" eingebracht haben.

    Wenn du Probleme mit Israelis hast, dann ist das dein Privatvergnügen ... ich bin nun einmal eine israelische Staatsbürgerin, ob es dir passt oder nicht. Mich stört dein antisemitisches Gestammel ja auch nicht. Ich messe User erst einmal an ihren Aussagen, die sie zu bestimmten Themen verfassen.

    Es wurden junge Frauen ermordet ... die in einer christlichen Sekte waren. Na und? Das ist noch lange keine Rechtfertigung dafür, dass man sie ermordet.

    Vielleicht haben sie auch eine gewisse Mitschuld daran, weil sie ihrer Naivität nachgegeben haben. Aber auch das ist kein Grund dafür ... Verständnis für einen Mord zu haben. Weder haben sie als Selbstmordattentäter noch als Sprengstoff-Spezialisten das Leben von Muslimen bedroht ... und trotzdem wurden sie einfach so abgeschlachtet.

    Diese Tatsache alleine ist eine traurige Realität, der man Rechnung tragen muss. Aber in dieser Rechnung steht eigentlich nichts ... was man als "Verständnis" bezeichnen könnte. Es sei denn, man hat seine Sinne nicht mehr beisammen.

    Man kann auch nicht von militärischen Operationen sprechen, die diese Mädchen unfreiwillig in Mitleidenschaft gezogen haben, sondern es ist wohl eindeutig Mord ... der im Jemen auf der Tagesordnung zu finden ist.

    Deine virtuelle Entnazifizierung ist für mich ebenfalls kein Thema ... mir geht es um das Denken ... in einem Denk-Forum, das deinesgleichen im Schnelldurchgang mit sinnlosen Phrasen überhäuft haben. Auch dieser Tatsache muss man Rechnung tragen. Du rechtfertigst indirekt Mord, in dem du verzweifelt andere Dinge ins Spiel bringst. Auf der einen Seite ( ... in einem anderen Thread) wird von einem Verbot der Burka geschrieben und schon kommt ein anderer Schnelldenker mit anderen Beispielen, die ja die Burka nur als ein Symbol unter vielen bezeichnet. Das hier kaum noch User anwesend sind, die sich wirklich mit einem Thema kontrovers auseinandersetzen können, scheinen solche Typen wie "Roter Baron" als Voraussetzung zu sehen, um hier als Massenproduzenten von Halbsätzen in Erscheinung zu treten.

    Wo also bleibt das Thema "Jemen" in deinen Ausführungen? Es ist nahezu nicht vorhanden.

    Wenn du Probleme mit Juden und Israelis hast, dann behalte sie für dich ... es interessiert mich nicht, was ein x-beliebiger User über andere Völker und Menschen denkt. Deinen Antisemitismus kannst du austoben, so lange du willst. Aber höre einfach nur auf, jedes Thema mit deinen Ergüssen zu belegen. Wenn du über die Vorkommnisse in Jemen nichts zu sagen hast, dann lasse deine Tastatur unberührt.

    Servus umananda
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2009
  8. redbaron

    redbaron New Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    5.643
    Ort:
    Bananenrepublik Täutschland/Bayern
    AW: Entführungen im Jemen


    Hallo umananda,

    so verstehen wir dich alle besser. Du könntest dich ruhig öfter auf Halbsätze beschränken, weil deine vielen Phrasen nur vom Wesentlichen ablenken.

    Der Rote Baron
     
  9. umananda

    umananda New Member

    Registriert seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Wien
    AW: Entführungen im Jemen


    Du und deinesgleichen, die in einem Forum niemals Texte wahrnehmen und ausschließlich nur einen Aufenthaltsort sehen, um ihre Parolen abzuladen, weil sie keinen anderen Ort kennen und deshalb innerhalb kürzester Zeit in schwerer "Tag - und Nachtarbeit" Unmengen von Beiträgen versenden, sind der Tod jeder virtuellen Plattform, die sich unter der Prämisse stellt, eine Diskussion zu ermöglichen.

    Es stört dich, wenn User mehr wissen und besser schreiben können ... du und deinesgleichen halten alle anderen für dumm oder sie versuchen es wenigstens andere für dumm verkaufen zu wollen.

    Also, wo ist dein Statement zu den Vorgängen in der islamischen Republik Jemen? Der Titel dieses Threads heißt immer noch "Entführungen im Jemen". Oder möchtest du weiter hier deine seltsamen persönlichen Angriffe einbringen, da dir zum eigentlichen Thema nichts einfällt?

    Servus umananda
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2009
  10. redbaron

    redbaron New Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    5.643
    Ort:
    Bananenrepublik Täutschland/Bayern
    AW: Entführungen im Jemen


    du fühlst dich persönlich berührt?

    Der Rote Baron
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden