1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Einschränkung von Bürgerrechten durch die Hintertür

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliche politische Fragen" wurde erstellt von Fibonacci, 13. Februar 2020.

  1. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    2.003
    Werbung:


    https://www.heise.de/tp/features/Ei...puRVPtXY3-amAyqXXAzTLveS0LftbVd3GgAg8fUOtXXV0
     
  2. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.204
    Den Inhalt des Links hab ich gelesen. Und weiß, dass ich nun zu "keiner" Demo mehr gehen werde......
     
  3. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    2.003
    Das werden sich viele denken und das wollen sie damt auch erreichen. Druck ausüben auf den Einzelen ein Traum für jeden Diktator der auf Wiederstand trift.
     
  4. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.204
    Ich kenne dein Problem. Trotzdem: Dieses Wort = Widerstand - ohne e

    Weil mit e ist es das Gegenteil. Merk dir das bis zum Erbrechen. Es gibt unwichtige Worte, wo du es nicht beachten musst. Doch bei Wichtigen, lerne es trotz Schwäche zu erfassen.....

    Wiederstand, wäre ein erneuter Stand gegen das Regime....
     
  5. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    2.003
    Damit Deutsche nicht auf Deutsche schießen müssen sollen auch bei Demos Truppen aus den benachbarten Ländern zum Einsatz kommen. Die Hemmschwelle wird dabei herabgesetzt. Belgier z.B. tun sich beim abdrücken einfach viel leichter und brauchen keine solange Nachbetreuung. Es könnte bei den Truppen zu einem Gewissenskonflikt kommen. Das die Truppen verweigern auf die eigenen Leute zu schießen ist geben. Wenn Deutsche Belgier erschießen müssen tun sie sich wieder leichter und im Prinzip fürs Volk ist es ja wuscht wer auf sie schießt und man könnte nicht an das Gewissen der Schergen abolieren damit sie das Feuer einstellen. Dann bleiben wieder ein paar Terroristen übrig die Kosten verursachen für die Allgemeinheit den zahlen müssen wir das ja alles.
     
  6. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.338
    Ort:
    Berge
    Werbung:


    https://www.heise.de/tp/features/Ei...puRVPtXY3-amAyqXXAzTLveS0LftbVd3GgAg8fUOtXXV0

    Aus obiger Quelle:
    "Eine erstmalige Platzverweisung kostet 88,85 Euro, eine Identitätsfeststellung 53,75 Euro, Anordnung des Gewahrsams 74,15 €, Erkennungsdienstliche Behandlung: 59,50 Euro, Vollzug des Gewahrsams pro angefangener Viertelstunde 6,51 Euro. Für einen normalen Polizeieinsatz können hohe dreistellige Summen anfallen."


    Mich wundert, dass ein erstmaliger Platzverweis nicht 88,88 Euro kostet!
     
    FrauHolle gefällt das.
  7. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    12.036
    Ort:
    Schwarzwald
    Schnapszahlen könnten mit Alkoholkonsum in Verbindung gebracht
    werden, daher diese Aufrundungen, bzw. Abrundungen. :rolleyes:
     
  8. Masterreal

    Masterreal Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2019
    Beiträge:
    96
    Wenn dieser Bericht wahr ist, dann ist es eine sehr gute Idee. Demonstranten sollen für den Aufwand bezahlen. Warum der Steuerzahler? Es gibt unzählige unnötige Demos für die nur irgendwelche Berufsdemonstranten (meist fad im Kopf) verantwortlich sind. Wirtschaft und Geschäftsleute werden oft massiv damit geschädigt. Der Einkauf wird gestört und Kunden fühlen sich nur belästigt. Demos müssen einen Sinn haben und logisch nachvollziehbar sein und nicht störend sein. Das heisst, Demos nur am Sonntag und zwar dort wo es keinen stört.
     
  9. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    2.003
    Genau am besten im Wald da stören sie nicht die Geschäfte und man sieht sie nicht!

    Vielleicht gibt es eh schon geheime Demos und wir wissen es gar nicht?

    Ja das deutsche Volk ist schon sehr achtsam und nachhaltig.

    Warum verkaufen wir nicht Demo Tickets die man bei der Polizei vorbestellt und wenn die Demos unerwünscht ist dann könnte die Exekutive gleich die Strafzettel mitschicken. Würde den bürokratischen Aufwand und Verhaftungen sparen!
     
  10. Masterreal

    Masterreal Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2019
    Beiträge:
    96
    Wieso, gibt es im Wald keine Demos? Ich habe schon gehört davon um die Bäume zu schützen. Dort stören sie mich nicht. Da dürfen sie sogar rumbrüllen und Gräser ausreissen und rumhüpfen wie Affen. Es gibt die öffentlichen Medien die können es ja filmen und verbreiten. So kann zu Hause jeder ganz entspannt entscheiden ob jener Demo einem interessiert oder nicht und ein oder ausschalten. Wo ist das Problem?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden