1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Geschichte der Frauenbewegung und ihre Folgen

Dieses Thema im Forum "Geschichte" wurde erstellt von Fibonacci, 21. Juli 2019.

  1. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    2.003
    Werbung:


    Hast du einen Vogel? Liest du was du schreibst bevor du es absendest?

    Toleranz muss man sich verdienen, sie wird einem nicht geschenkt.
     
  2. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    5.329
    .....Was ist am "dritten Geschlecht" schlecht? Sind "roten Autos" schlecht, wenn es doch "vollauf" genügen würde, wenn es nur "weiße" gäbe?.....

    fragt plotin
     
    Eule58 und FreniIshtar gefällt das.
  3. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.404
    Ich schon, denn ich kann lesen und schreiben. Und du?
    Genau. Die Gefängnisse sind voll von solchen, die meinten, Toleranz bekommt man geschenkt.
     
    Eule58 und FreniIshtar gefällt das.
  4. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    19.274
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    :grouphug: :morgen:

    Drittes Geschlecht:
    Erster österreichischer Pass mit dem Eintrag "X" ausgestellt
    (c) 05.2019
    https://www.kleinezeitung.at/oester...ster-oesterreichischer-Pass-mit-dem-Eintrag-X

    Der Fall von Alex Jürgen war Anlass für das Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes im Vorjahr,
    wonach Menschen, deren Geschlecht nicht männlich oder weiblich ist, ein Recht auf entsprechende Urkunden haben.

    [​IMG]
    Der Reisepass von Alex Jürgen © (c) APA/HELMUT GRAUPNER (HELMUT GRAUPNER)

    CHRONIK+ALTE ARTIKEL:

    Intersexualität : Das dritte ist ein offenes Geschlecht (c) 11.2013 Helene Bubrowski
    https://www.faz.net/aktuell/gesells...itte-ist-ein-offenes-geschlecht-12642963.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2019
    FreniIshtar gefällt das.
  5. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    19.274
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    Two-Spirit ist ein aus Ojibwa ᓃᔓᒪᓂᑐ̇ nīšomanitō (wörtlich: „Zweigeist“) ins Englische übersetzter Neologismus zur Bezeichnung eines dritten Geschlechtes. Ein solches gab und gibt es heute noch in den Geschlechtermodellen fast aller Stämme der indigenen Bevölkerung Nordamerikas. Die Bezeichnung Two-Spirit implizierte an sich das Vorhandensein zweier Seelen unterschiedlichen Geschlechtes bei ein und derselben Person.
    [​IMG]
    We'wha, ein Two-Spirit der Zuñi (zwischen 1871 und 1896)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Two-Spirit


    Hijra oder Hidschra[1] ist eine Bezeichnung in Südasien für sogenannte Eunuchen, Intersexuelle und Transgendermenschen.
    Hijras sind in den südasiatischen Ländern offiziell anerkannt als drittes Geschlecht,[3][13][14][15] und werden dort als weder vollständig männlich noch weiblich angesehen. Hijras sind seit dem Altertum auf dem indischen Subkontinent historisch belegt, beispielsweise im Kama Sutra
    [​IMG]
    Die Hindu-Gottheit Shiva in zweigeschlechtlicher Gestalt als Ardhanarishvara
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hijra
     
    FreniIshtar gefällt das.
  6. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    2.003
    Werbung:


    Der Faden
    Die Geschichte der Frauenbewegung und ihre Folgen
     
  7. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    19.274
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    :baden: :blume1: :morgen:


    Dialog: Feminismus und Islam | IMAN Talk #2 (DE 2018)


    Frauen im Islam - Theorie und Wirklichkeit (Seyran Ates)

    In der Blütezeit des Islam
    https://de.wikipedia.org/wiki/Islamischer_Feminismus#In_der_Blütezeit_des_Islam
    Während der vormodernen Periode, hier im Goldenen Zeitalter des Islam, gab es keine definitive feministische Bewegung. Trotzdem setzten sich Einzelpersonen für die Ausweitung der Frauenrechte und ihre Autonomie ein. Die Positionen reichen vom Mystiker und Philosophen Ibn Arabi (1165–1240), der mit der Fähigkeit von Frauen argumentiert, wie Männer spirituelle Ebenen zu erreichen, bis hin zu Nana Asma’u, der Tochter des Reformers Usman dan Fodio, die sich im 18. Jahrhundert für Alphabetisierung und Bildungsmöglichkeiten von muslimischen Frauen einsetzte.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  8. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    2.003
    Ich war in den letzten 3 Jahren viel im Kosovo

    Ich bin dorthin gefahren mit großen Vorurteilen da 98% der Bevölkerung Moslemisch ist.

    Es ist ein junger Staat der unter Korruption leidet und Armut.

    Im Kosovo gibt es keine Krankenversicherung. Kommst du ins Spital gibt es kein Bettzeug und keine Pflege durch das Krankenhaus wie den Patienten waschen usw. Das Essen müssen auch die Angehörigen mitbringen. Die Arbeitslosigkeit ist von 50 auf 30% gesunken aber es gibt keine Arbeitslosen Versicherung und auch keine Unfall Versicherung, Pensions Versicherung gibt es auch nicht.

    Das Durschnitts Einkommen ist 300€.

    Strom kostet so viel wie bei uns und Wohnenraum ist auch nicht billig. Lebensmittel sind saisonal günstig.

    Das Patriarchat hat sich dort aber als Lebensform bewahrt.

    Es wird in Großfamilien zusammengelebt.

    Den Patriarchen geben alle Familienmitglieder ihr GANZES Geld und er teilt es auf.

    Man lebt unter einem Dach und alle essen gemeinsam.

    Wenn man was braucht bezahlt er es wie ein Auto z.B. das gehört aber der ganzen Familie.

    Aus der Gemeinschaftskasse werden Medikamente, Arztbesuche (man geht nicht zum Arzt, wenn man krank ist, sondern in die Apotheke) bezahlt für alle.

    Ist man ohne Arbeit wird man weiterversorgt und auch wenn man Arbeitsunfähig oder zu Alt ist.

    Somit über nimmt der Patriarch die Verantwortung das es allen gut geht.

    Die begabtesten Kinder der Familie werden auf internationale Schulen geschickt und gehen ins Ausland und bleiben der Familie verbunden. Schicken den Großteil ihres Einkommens nachhause.

    Das Geld was die Auslands Kosovaren verdienen ist die Haupteinnahmequelle fast aller Familien. So spricht fast jedes Deutsch in Pristina.

    Ich habe die Menschen kennen gelernt und sie fühlen sich nicht vom Familienoberhaupt ausgenutzt, sondern er hat ein hohes Ansehen. Die Menschen sind Gastfreundlich und man bekommt überall wo man hinkommt zu essen und zu trinken.

    Kosovo hat die strengsten Frauenschutzgesetzt und im öffentlichen Dienst gibt es eine 50/50 Aufteilung bei den Geschlechtern. Im Krieg wurden viele Frauen vergewaltigt und so steht lebenslange auf dieses Delikt seit April dieses Jahrs. Es ist nicht so wie bei uns 25 Jahre, sondern bis zum ableben.

    Das hat mich zu diesem Faden animiert.

    Ich bin kein Verfechter des Patriarchats im Sinne das der Mann das Recht hat zu herrschen.

    Ich denke das die die ich kennen lernen dürft die in diesem System Leben nicht herrschen und beherrscht werden, sondern zusammenhalten und für die ihren Sorgen. Zugegeben aus der Not heraus.
     
  9. Eule58

    Eule58 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.251
    Ort:
    Die Frauenbewegung hätte keine Folgen wenn die Männer verstehen würden um was es geht.....
     
    FreniIshtar gefällt das.
  10. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.404
    Ähnliche Verhältnisse habe ich in Indien vorgefunden. Es handelt sich nicht um ein Patriarchat, sondern um Zusammenhalt der Familie, weil es kein soziales Netz gibt, das die Menschen abfängt, wenn das Einkommen wegfällt. Es hat auch nichts mit dem Islam zu tun, weil die Familien, die ich dort kennenlernte allesamt Hindu waren.
     
    hylozoik und FreniIshtar gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden