1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

die Ablehnung des Osterfestes als angeblich unchristlich

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Munro, 4. April 2018.

  1. Munro

    Munro Active Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    808
    Werbung:


    @ Ablehnung des Osterfestes als angeblich unchristlich

    Dass Atheisten und Nichtchristen das Osterfest ablehnen, kennt man ja.
    Obwohl durchaus auch Atheisten das Fest feiern können, und auch Andersgläubige dieses Fest durchaus tolerieren.

    Dieses Jahr aber habe ich zum ersten Mal erlebt, dass besonders fromme Superchristen dieses Fest strikt ablehnen.

    Es sind die sog. "Bibelchristen".

    Sie lehnen dieses Fest strikt ab, weil das Wort "Ostern" ja in der Bibel nicht vorkommt.

    Und was in der Bibel nicht erwähnt wird, darf man auch nicht feiern. Meinen sie.

    Ich meine das nicht.

    Und was meint ihr dazu?
     
  2. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    Die Jehovas?
     
  3. ^gaia^

    ^gaia^ Active Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    615
    Ja, die auf jeden Fall.
     
  4. Munro

    Munro Active Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    808
    Möglicherweise waren das die sog. Zeugen Jehovas.
    Die lehnen ja auch Weihnachten als "un-biblisch" ab.
    Sie haben sich mir allerdings nicht als Zeugen Jehovas vorgestellt.

    Vielleicht gibt es auch noch andere streng fundamentalistische Christen, die das Osterfest als heidnisch und unbiblisch ablehnen.

    Ich kenn mich da nicht so genau aus.
     
  5. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    Nun wie auch Weihnachten fällt Ostern mit einem heidnischen Brauch zusammen.
    Ostern kommt glaub ich von Ostera oder so, einer germanischen Frühlingsgöttin.
    Weihnachten kommt vom nordischen "Julfest".
     
  6. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    2.913
    Werbung:


    Du sagst es.;) Einer der Gründe für den Erfolg der christlichen Religion ist wohl der, das sie alles religiöse Gut und Mythen nicht christlicher Zeit, dort wo sie es als nützlich und den Reibach fördernd angesehen haben, völlig ungeniert als christlich ausgegeben, und in ihren Hokuspokus integriert haben.

    Die christliche Religion ist keine in sich geschlossene Kreation und Stiftung , sondern eine Melange aus gut einem halben Dutzend Religionen und Religionsmythen.
     
  7. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    3.109
    :):):):)Es stellt sich halt die Frage: Will ich ein heidnisches Christentum oder ein christliches Heidentum?
     
    Ferenc gefällt das.
  8. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    2.913
    Kannst du dir nicht aussuchen, ist wahrscheinlich beides beides:)
     
  9. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    3.109
    In meiner lange zurück liegenden Jugend hat ein ??ER/Sie Mead ein Buch (Soziologie/Kulturrelativismus) behauptet: Das Heidentum hat das Christentum längst aufgesogen.
     
  10. Munro

    Munro Active Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    808
    Warum so streng?

    Man kann das eine tun, ohne das andere zu lassen.

    Aus lauter Angst vor dem "heidnischen" Osterhasen feiern strenge superfromme überkandidelte Superchristen dann das Osterfest lieber gar nicht?

    Was für ein lächerlicher und fanatischer Unsinn.
     

Diese Seite empfehlen