1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

der Wiederaufbau der Kathedrale von Notre-Dame zu Paris

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Munro, 22. Dezember 2019.

  1. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    4.327
    Werbung:


    Ich ging dann am Bau-Zaun entlang um die Kathedrale herum.
    Am Zaun hing eine sehr gut gemachte Foto-Serie mit Bildern aus dem Inneren der Kathedrale.
    Vom momentanen Zustand und vom Fortschritt der Bau-Arbeiten dort.
    So konnte man sich ein gute Vorstellung davon machen.

    Und auch ein gut gemachter Text mit Infos zu dem Brand hing da.
    Sinngemäß stand dort unter anderen - auf englisch und französisch:
    "Notre Dame ist ein Symbol für Paris.
    Notre Dame ist ein Symbol für Frankreich.
    Die Nachricht vom Brand hat eine Welle von Emotionen in ganz Europa und weltweit ausgelöst."

    Dem möchte ich von Herzen zustimmen.
    Nein, diese Kathedrale ist nicht nur ein Gebäude wie viele andere auch.
    Es ist ein Symbol für Paris und für Frankreich - und auch für ganz Europa, meine ich.
     
  2. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    4.327
    So beschreibt Goethe seine Empfindungen, als er zum ersten Mal das Straßburger Münster sah:

    http://www.zeno.org/Literatur/M/Goe...ische+Schriften/Von+deutscher+Baukunst+[1772]

    Und so ähnlich erging es mir, als ich am 10. März 2020 die Kathedrale Notre Dame wiedersah.
     
  3. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    4.327
    Ich werde noch weiter erzählen, wie ich um Notre Dame ringsum herumging.
    Und was ich dann sah, als ich wieder zum Portal kam.
    Ein Anblick der besonderen Art.
     
  4. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    4.327
    Ich ging nun also am Bau-Zaun entlang um die Kathedrale herum.
    Dabei erlebte ich zufällig mit, wie ein Tor im Bauzaun geöffnet wurde, und ein kleiner LKW herausfuhr. Ich sah: Es wird also tatsächlich gearbeitet dort! Nicht wie in Deutschlnad, wo die Firmen erst mal per Bauzauhn alles absperren, dann aber wochenlang gar nichts mehr tun und Gott einen guten Mann sein lassen. Das nur mal so nebenbei ....

    Um Notre Dame ganz umrunden zu können, musste ich die Seine-Insel nun vorübergehend verlassen und die andere Ufer-Straße entlanggehen. Immer mit einem schönen Blick auf die Kathedrale. Und mit Blick auf die Kathedrale kaufte ich dann bei einem der Bouquinisten ein paar Ansichtskarten von Notre Dame. Also direkt an der Quelle, sozusagen.

    @ Bouquinisten von Paris: die Buchhändler an der Seine

    Quelle mit Bild: https://www.parismalanders.com/bouquinisten-paris-buchhaendler-seine/
     
  5. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    4.327
    Als ich von der einen Seite auf das Portal von Notre Dame zuging, kam gerade von der anderen Seite eine Patrouille der französischen Armee darauf zu.

    Eine lange Kolonne, in Kampf-Uniform, und mit schussbereiten Maschinenpistolen in den Händen. Es war in eindrucksvoller Anblick, und eindrucksvoll sollt das auch sicher wirken.

    Ich beobachtete die Soldaten. Einige schauten sehr ernst, sachlich, oder auch finster. Andere scherzten und lachten gerade miteinander. Es war klar, das war kein Notfall-Eingreifen im Moment. Es war eine Art Kontroll-Rundgang.

    Aber auch das machte es sehr eindrucksvoll.

    Es wurde klar: Das ist nun der Alltag hier! Schwerbewaffnete Armee-Einheiten um Notre Dame herum. Und wohl nicht ohne Grund ...
     
  6. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    4.327
    Werbung:


    Danach bin ich wieder ganz gemütlich den Boulevard de Strasbourg entlang-geschlendert.

    http://www.hotel-alsace-paris.com/AL/hotel.html

    Dort habe ich dann einen sehr guten Croque Madame gegessen
    und bin sehr gut mit alter traditioneller französischer Höflichkeit bedient worden. :)
    In einem ganz normalen guten Restaurant.
    Ich denke noch gerne daran.
     
  7. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    4.327
    So sieht es nun in Paris aus:

    https://meinfrankreich.com/corona-in-frankreich/

    Ich habe es kurz zuvor noch im normalen Alltag erlebt.
     
  8. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    4.327
    Durch Corona wird sich die Arbeit nun verzögern.
     
  9. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    12.036
    Ort:
    Schwarzwald
    @ Muro, deine Affinität für die französische Gastfreundschaft
    in Ehren, doch aber leider war es nicht immer so! o_O

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/...adt.c894275d-e407-4bdc-959b-93bd202b02e3.html

    Freudenstadt im April 1945. Tage ohne Gott

    https://jungefreiheit.de/wissen/geschichte/2020/tage-ohne-gott/
    .
     
  10. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    4.327
    Ich weiß das - und es ist schrecklich.
    Aber es passt beim besten Willen nicht zum Thema "Notre Dame".
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden