1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der unbewegte Beweger

Dieses Thema im Forum "Philosophie Allgemein" wurde erstellt von EarlyBird, 14. August 2012.

  1. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    22.296
    Werbung:


    AW: Der unbewegte Beweger

    Bei diesem Gequatsche über Könighäuser vergeht mir die gute Laune.:lachen:
    Dieses Schnatterinchen kommt noch aus Frankfurt/ Oder:D Wenn ich mir die trostlose Gegend so anschaue, kann ich sie eigentlich verstehen. Man träumt dann von Prinzessinen und Co. "Die Bunte" freut sich.:lachen:
     
  2. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.016
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    AW: Der unbewegte Beweger

    Ach Ellemaus, niemand macht Dir einen Vorwurf, wenn Du die Problematik zur Überwindung der Subjekt-Objekt-Spaltung (schau mal nach bei Karl Jaspers) nicht begreifen willst, außer Du selbst natürlich, wie der Versuch Deiner eigenwilligen Eigeninterpretation zeigt!

    Freue Dich doch lieber mit Nikolai Hartmanns Annahme, << daß sich weder das Subjekt im Erkennen erschöpft noch das Objekt im Erkanntwerden........

    Denn es gibt „zum Glück“ etwas, was über das in der Erfahrung bzw. im Selbstbewusstsein Gegebene hinausgeht, und dies bezeichne ich als < Fremdbewusstsein > welches dazu „da und dort“ zugleich ist, weil es sich im allokalen Nichtseinszusammenhang in der schnittmengenfreien Parallelität wohltuend innerhalb einer < DI-STANZ als IN-STANZ > wähnen darf, ohne die Naturgesetze des Logos zu verletzen oder die Tranzendenz zu bemühen.

    Bernies Sage - mit der Toleranz für die spekulative Frage (nur die ellemausige Schleichwerbung für einen "Sprachblechbüchsenwurf" wäre hier ausgenommen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2012
  3. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    22.296
    AW: Der unbewegte Beweger

    Fremdbewusstsein verstehe ich besser, als deinen komischen Gebrauch von "unseltsamen Zugewinn" Das klingt für mich seltsam.:D Jasper und Hartmann noch nicht gelesen. Sprechen beide auch von "unseltsamen Zugewinn" ?
     
  4. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.016
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    AW: Der unbewegte Beweger

    Ach wie gut, dass ich nicht weiß, dass Du auch nicht Rumpelstilzchen heißt: Ich finde es einfach toll, wie Du in deiner Selbsterkenntnis deinen Nichtglauben mit meinem Verstand rational "überlegt oder überlegen" zu verknüpfen versuchst, um auszudrücken, worum es Dir geht!

    Du machts Dir nichts draus, was ES macht?

    Ist deine Argumentation nicht schon durch *möbius* besetzt ? - Wo bleibt da deine Individualität? - Mach doch bitte etwas anderes daraus, aber ohne Dich dabei aufzugeben, - auch nicht hilfsweise wie ein Postpaket!

    Solltest Du nämlich noch mal 'verschnürt' bei mir ankommen, könnte ich nicht garantieren, Dich nicht 'aufzuziehen': Denn dann wäre es möglicherweise ganz aus mit meiner unbewegten Bewegtheit!
     
  5. EarlyBird

    EarlyBird Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.943
    Ort:
    In der schönen Südpfalz
    AW: Der unbewegte Beweger


    Ich würde es niemals wagen, auch nur zu versuchen etwas mit deinem Verstand zu verknüpfen!
    Ich bemühe mich, mich allgemeinverständlich auszudrücken - wenn 's nicht klappt, kann ich nichts weiter tun! :schnl:



    Korrekt! :)



    Wenn ich etwas übernehme, heißt das nicht, dass meine Argumentation besetzt ist.
    Sonst hätte ich ja niemals zuhören und lesen dürfen und mir eine ganz individuelle, aber nur für mich verständliche Sprache entwickeln müssen!



    Ich find 's nett, wenn mich jemand aufzuziehen versucht, bzw, auch wenn 's gelingt! :)
    Gleiches Recht für alle! :D
     
  6. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.016
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    AW: Der unbewegte Beweger

    Klar doch! Denn alles Natürliche ist seltsam unselbstsam - im 'Un-Selbst-Samen' als der Wurzel aller gemeinsamen Verschiedenheiten im 'verschieden' sein.

    Nein, natürlich nicht. Da muss ich die Beiden in ihrer Zeit "vor mir in der heutigen Zeit" in Schutz nehmen, denn ich sehe mich als ein gedankenverliebter Vertreter des radikalen Realismus mit wahrscheinlich viel zu früh empirisch vorweggenommener Idealprägung des Wortes, das IM Anfang (doppelt) "wahr war".
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2012
  7. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    22.296
    AW: Der unbewegte Beweger

    Im Suff sehe ich auch öfter Doppelbilder.:lachen: Meinst du den kritischen Realismus? Wenn Gedanken sich verlieben, nennt man dies, nicht mehr klar denken können, da man Schmetterlinge im Kopf hat.:D
     
  8. moebius

    moebius Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    42.487
    AW: Der unbewegte Beweger


    :ironie: Das kommt davon, wenn man(n)/frau an Doppelspalt-Experimenten der Quantentheorie teilnimmt ....:lachen::lachen::lachen:
     
  9. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.016
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    AW: Der unbewegte Beweger

    Ich kenne diesen Zustand zwar nicht persönlich, empfehle aber – auch beim Lesen meines Ratschlags - „ein Auge zuzudrücken“.

    Nein, nein, natürlich meine ich den nicht – ganz im Gegenteil!

    Wie ich schon wahrhaft radikal ehrlich zuvor sagte: Ich sehe mich als ein Vertreter des radikalen Realismus im Allesglauben, der gerade den unkritischen Realismus und den radikalen Dekonstruktivismus IM Ganzen „aufs Korn nimmt“ (Mit dem Befehl: Kimme-Korn-ran auf den unbewegten Beweger zielend – oder ihm ein Korn spendierend, was auf das Gleiche herauskommt) - und somit diesen „mit einschließt“, (möglicherweise sogar bei manchmal leider bedingt notwendigen Wiederholungsversuchen „im Suff“, wie Sie richtig erkannt haben) nämlich zum Zwecke der Möglichkeit des Erkennens und ausschließen Könnens oder ausschalten Könnes mittels einer effizienten Distanzierungslehre, die ich als psychotopologistisch „unbegreifbare“ *Anti-Quantenphilosophie* dennoch radikal logisch jederzeit begreifbar zu definieren vermögen könnte, wenn ich wollte .....nur eben nicht wie Wittwe Bolte.........!

    Bitte aber jetzt nicht noch weiter die Begriffe verwechseln und -falls möglich - keine *Suffisanzlehre* daraus machen, das wäre "nun denn" wirklich nicht mehr süffisant.........

    Bernies Sage
     
  10. QUIRL

    QUIRL New Member

    Registriert seit:
    28. August 2012
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Nähe Tübingen, D
    AW: Der unbewegte Beweger

    Was bitte,
    gibt es im Universum, ​
    das nicht bewegt wird von Energie?​
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden