1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Gefühl zu leben

Dieses Thema im Forum "Eigene Geschichten" wurde erstellt von Affenkopfe, 8. Oktober 2016.

  1. Anike

    Anike Guest

    Werbung:


    Der einzige Grund der mir einfällt ist der, dass wir geboren werden.
     
  2. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.218
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Anike muss aber nicht glauben um wissen zu dürfen:
    Ein jeder Tag - gerade als 'tag' = Etikett' - ist ein Anhefter von neuem Leben, welches man - als einmaliges Individuum - tagtäglich selbst neu beschriften darf!

    Ich habe nie daran gezweifelt, dass Du ein kluges Mädchen bist. Aber den Wechelwirkungen gegenseitiger Verführungen von Sinn (im Dreh) und Grund (in der Festigkeit) zu trotzen, bist auch Du nicht gefeit.

    Klug formuliert! Ein jeder Grund 'ist' ontologisch gesehen für einem anderen 'sei-enden' Grund (parallel) vorgesehen, so jedenfalls meine in der Zeit beschränkte Lebensphilosophie eines (noch) unbeschränkten Denkraumes, der aber, und das ist *gut zu wissen*, genauso gefährlich sein kann wie ein unbeschränkter (=ungeschützter) Bahnübergang!

    Bernies Sage
     
  3. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.405
    Das ist kein Grund, sondern ein Urteil und es lautet: lebenslänglich.:)
     
    FreniIshtar gefällt das.
  4. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.218
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Der einzige Grund, der mir persönlich einfällt, der äußert sich immer zuerst als "Beweggrund"........

    Das Individuum wird aber immer in eine ganz andere bewegende Zeit hineingeboren werden als wir, weil 'wir' von einem 'Kollektividuum' (Natur+Umwelt) umgeben bzw. zellulär eingebettet sind - oder gefühlsmäßig sogar davon ausgegrenzt scheinen.....Niemand weiß das so genau, weil die Grenzen, die genau sein könnten aber nicht müssen, immer 'nur' ihre Vorboten aussenden.

    Lach nicht! (Ich tue es auch nicht 'lebenslänglich', denn das würde mich um den Verstand bringen) Was Du sagst, das klingt ja danach, dass die Geburt auch eine Strafe sein könnte, was für die Zukunft angesichts zu erwartender Veränderungen jedenfalls nicht ganz auszuschließen wäre.

    Bernies Sage
     
  5. Fortuna

    Fortuna Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    5.608
    Den Grund weiß keiner, liebe Anike, den Sinn ebenso wenig.
    Vielleicht ist es eine "Strafe", als Mensch in Umstände hineingeboren zu werden, die er in anderen Existenzen mitgeholfen hat, sich zu manifestieren, womit er dann die Suppe auslöffelt, die er sich selbst eingebrockt hat.
    Vielleicht ist es auch ganz anders?!
    Ich finde die Idee der Wiedergeburt teils grausam, teils tröstlich, auf jeden Fall gerecht, aber ob sie stimmt, weiß niemand.
    Es wimmelt von Theorien und Weltanschauungen und jeder ist frei, sich seine auszusuchen oder gar keine, wenn er denkt, dass alles reiner Zufall und somit ziemlich sinnlos ist.
    Hinterfragt werden kann alles, Antworten sind immer unbefriedigend.
    Es sei denn, jemand ist streng religiös, dann mündet alles in Gott, Allah oder sonstwem, der schon weiß, warum alles so ist, wie es ist, es aber leider nie erklärt ...

    Den Eingangstext finde ich nach wie vor sehr schön, er beschreibt ein Verbundenheitsgefühl mit allem, was ist, und das kann man durchaus erleben als "Sinn".
     
  6. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.218
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Gegenrede: Den Grund muss EINER wissen, den Sinn dürfen VIELE wissen.
    Gegenrede: Nicht ALLES kann hinterfragt werden, aber ALLE Antworten vermögen mehr als befriedigend zu sein.

    Bernies Sage
     
  7. Fortuna

    Fortuna Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    5.608
    Stimmt nicht, den Grund wissen immer mindestens zwei: die Eltern.
    Doch, alles und jedes kann hinterfragt werden, in diesem Fall alle Religionen und Weltanschauungen.
    Dass alle Antworten dann befriedigend oder sogar noch mehr als das ausfallen, denken nur die jeweiligen Fundamentalisten, und von denen gibt es ja leider viele, viel zu viele!

    Und jeder von ihnen glaubt, die Wahrheit gepachtet zu haben...

    Aber was zum Geier hat dieser komische Hickhack hier eigentlich mit dem wunderschönen Eingangsposting zu tun?
     
    Anideos gefällt das.
  8. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.218
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Stimmt bei künstlicher Befruchtung aber nicht mehr unbedingt!
    Nein! Denn zu allem und jedem gehören auch imaginäre Anteile, die "besser nicht" hinterfragt werden (können).
    Eine Weltanschauung die (noch) nicht existiert, kann auch (noch) nicht hinterfragt werden.
    Wenn alle Fundamentalisten einer Meinung sind, dann ist dies EINE Menge, aber noch keine Masse, die etwas zu bewirken vermag.

    Das stimmt nicht! Donald hat (zum Beispiel) die Lüge (der anderen) gepachtet und sie in die Umnachtung der fortan geheim zu haltenden Wahrheit verfrachtet!
    Vielleicht weil die ganze Affenbande am liebsten gefühlsmäßig brüllen möchte: Wer hat die Kosmosnuss - gecloud?

    Ich begreife nur den (Be-)Griff dieser (imaginären) Affenkopfbande noch nicht in seiner vollkommenen Beherrschung, aber immerhin, was man nicht vollkommen beherrscht, das kann man ja auch nicht vollkommen verlieren! ;)

    Bernies Sahne
     
  9. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.405
    Warum nicht? Wenn ich nicht lache, solange ich noch einen Grund dazu habe, wann denn dann?:)
    Das Urteil ist noch keine Strafe, erst der Vollzug und es kommt dann auch darauf an, wie gemütlich man es sich im Knast eingerichtet hat. Ob man z.B. neben Knastbrüdern auch Knastschwestern um sich herum hat. Nur so, als Beispiel.:)
     
  10. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.405
    Darf ich davon überzeugt sein? Bitte, bitte! Ich habe sonst keine Überzeugungen…:)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden