1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Apokalypse

Dieses Thema im Forum "Eigene Gedichte" wurde erstellt von Joachim Stiller, 9. September 2019.

  1. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Apokalypse - Für Rammstein
    (Text: Joachim Stiller)

    1. Strophe:

    Ich habe keine Ketten mehr,
    Schon seit einer Ewigkeit;
    Ich schlag die dicksten Scheiben ein,
    Mit einem dicken Pflasterstein.
    In den Straßen steigt das Fieber,
    Und es plündern ganze Massen,
    Häuser brennen, Dämme brechen,
    Autos hüpfen von den Straßen.

    Refrain:

    Kommt herbei, an Gottes Tafel,
    Esst vom göttlichen Gericht;
    Alles andere ist Geschwafel,
    Retten werden wir uns nicht.

    2. Strophe:

    Flüsse an die Ufer steigen,
    Stürme tanzen einen Reigen;
    Die Tornados kommen, gehen,
    Und die heißen Winde wehen.
    Die Sintflut aus den Wolken fällt,
    Überschwemmt die halbe Welt;
    Blitze zucken, Donner krachen,
    Nur die Höllenhunde lachen.

    Refrain:


    Kommt herbei, ...

    3. Strophe:

    Züge springen aus den Gleisen,
    Denn die Erde bebt seit Tagen;
    In der Luft hängt ein Gestank,
    Macht die meisten Menschen krank.
    Sterne fallen auf die Erde,
    Dass es endlich finster werde;
    Und das Wasser färbt sich rot,
    Komm, und iss Dein Gnadenbrot.

    Refrain:

    Kommt herbei, ...
     
    denk-mal gefällt das.
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Noch ein weiterer Songversuch für Rammstein... Allerdings bisher nur eine einzige Strophe...

    Amok

    1. Strophe:

    Ich schleiche durch die leeren Straßen,
    Schleiche durch die leeren Gassen,
    Schleiche mich auf’s Schulgelände,
    Denn ich mach dem Spuk ein Ende.
    Schleiche mich ins Klassenzimmer,
    Mädchen fangen an zu wimmern,
    Heut wird die Rechnung präsentiert,
    Ein Exempel statuiert.

    Refrain:

    Und da platzt auch schon mein Schädel,
    Feuerpilze explodieren,
    Ketten bersten, Scheiben brechen,
    Doch ich halte mein Versprechen.
     
  3. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Nur die Höllenhunde lachen...

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden