1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Anekdoten berühmter Wissenschaftler

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Technik" wurde erstellt von Hartmut, 26. Februar 2006.

  1. Windreiter

    Windreiter New Member

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.021
    Ort:
    Hessen
    Werbung:


    AW: Anekdoten berühmter Wissenschaftler

    Beim Stöbern in einem anderen Forum bin ich auf folgenden Beitrag gestoßen:

    http://www.lebensfragen.com/forum/showpost.php?p=206804&postcount=28

    Höllisch gut!!!:teufel2:
     
  2. pispezi

    pispezi Guest

    AW: Anekdoten berühmter Wissenschaftler

    Schönes Thema, Hartmut!

    Ich habe eine Anekdote, von der ich ZU GERN wüsste, welchem Mathematiker sie zuzuschreiben ist:

    Der zu Findende, ein berühmter Mathematiker, wird bei einer Gesellschaft gefragt:
    "Sagen Sie, wo ist denn Ihr Assistent vom vorigen Jahr?"
    "Ach der! Der treibt sich im Bayrischen als Dichter umher. Für die Mathematik hatte er zuwenig Phantasie."

    Und für die ganz Guten: Wer war der Assistent?

    :zauberer2

    PS: Ich weiß beide Antworten WIRKLICH nicht!
     
  3. pispezi

    pispezi Guest

    AW: Wolfgang Pauli

    Von ebenjenem Pauli stammt der folgende verzweifelte Wissenschaftlerspruch:

    "Der liebe Gott hat das Volumen gemacht, der Teufel die Oberfläche."

    Als jemand der von Berufs wegen mit Oberflächenchemie (Katalysatoren) zu tun hat, kann ich dem nur aus ganzem Herzen zustimmen!

    LG, pispezi

    :verwirrt1
     
  4. AW: Anekdoten berühmter Wissenschaftler

    Den Mathematiker zu ermitteln, war dank google leicht: An mehreren Stellen wird er zitiert:

    "Ein Klassiker ist das Urteil des deutschen Mathematikers David Hilbert über einen einstigen Assistenten, der Dichter geworden war: 'Für die Mathematik hat ihm ohnedies die Fantasie gefehlt.'"


    "David Hilbert ... meinte über einen früheren Assistenten, der Dichter geworden war: »Für Mathematik hat ihm ohnedies die Fantasie gefehlt.«"

    Wer der Assistent war, konnte ich in der Eile nicht herausfinden.
     
  5. Hartmut

    Hartmut Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    3.007
    Ort:
    Greifswald
    AW: Anekdoten berühmter Wissenschaftler

    Gratuliere, Klugbeisserin! Habe zwar auch gegoogelt, wurde aber nicht fündig.

    Ich bin mir sicher, dass du das auch noch herausfinden wirst!

    Da wir gerade bei David Hilbert sind, möchte ich noch folgende Anekdote wiedergeben:

    Der Mathematiker David Hilbert (1862-1943) war für sein schwaches Kopfrechnen berühmt. Einmal stand er in seiner Vorlesung vor dem Problem, 8 mal 7 ausrechnen zu müssen:
    "Nun meine Herren, wieviel ist wohl 8 mal 7?"
    "55?"
    Ein anderer: "57!"
    Darauf Hilbert: "Aber meine Herren, die Lösung kann doch nur entweder 55 oder 57 sein!"
    :)

    Gruss
    Hartmut
     
  6. pispezi

    pispezi Guest

    Werbung:


    AW: Anekdoten berühmter Wissenschaftler

    @Klugbeisserin
    Ja, ich habs mit Google ebenfalls versucht - nada.
    Ich habe wohl das Zauberwort nicht gewusst! :zauberer2:clown2:

    Danke, LG von pispezi
     
  7. Hartmut

    Hartmut Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    3.007
    Ort:
    Greifswald
    AW: Anekdoten berühmter Wissenschaftler

    Der amerikanische Mathematiker und Begründer der Kybernetik, Norbert Wiener (1894-1964), wurde einmal auf dem Campus der Universität von einem Studenten angesprochen, der eine mathematische Frage hatte.

    Wiener blieb stehen und erörterte mit dem Studenten das Problem. Als sie fertig waren, fragte er: "Bin ich aus dieser Richtung oder aus der entgegengesetzten Richtung gekommen, als Sie mich ansprachen?"

    Der Student nannte ihm die Richtung, aus der er gekommen war. "Aha," sagte Wiener, "dann habe ich noch nicht gegessen," - und setzte seinen Weg in Richtung der Mensa fort.
     
  8. pispezi

    pispezi Guest

    AW: Anekdoten berühmter Wissenschaftler

    Eine Story aus der DDR:

    Ein Professor der Martin-Luther-Uni in Halle/Saale fuhr mit seinem Trabi hinter einer Straßenbahn her. Diese hielt, und eine alte Frau versuchte sichtlich mühsam, einzusteigen.
    Der Prof. ließ sein "Auto" mit laufendem Motor stehen, half der Dame in die Bahn, stieg selbst mit ein und...Abfahrt!

    LG pispezi :zunge3:
     
  9. Hartmut

    Hartmut Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    3.007
    Ort:
    Greifswald
    AW: Anekdoten berühmter Wissenschaftler

    Der Professor mit dem Trabi: Hihihihi ...
    Ist wohl der Trabi seiner Tochter gewesen!:D

    vermutet Alt-Ossi
    Hartmut
     
  10. Hartmut

    Hartmut Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    3.007
    Ort:
    Greifswald
    AW: Anekdoten berühmter Wissenschaftler

    Die folgende Anekdote bezieht sich auf den indischen Mathematiker Srinivasa Ramanujan (1887-1920).

    Eine der hervorragenden Eigenschaften von Ramanujans mathematischer Persönlichkeit war seine "Freundschaft mit ganzen Zahlen", wie sein englischer Kollege John Edensor Littlewood (1885-1977) es nannte. Das ist eine Eigenschaft, die sich in verschiedenem Maß bei ziemlich vielen Mathematikern findet, die aber Ramanujan in besonderem Maß besaß.

    Der englische Mathematiker Godfrey Harold Hardy (1877-1947) erzählte folgende Anekdote über Ramanujan:

    "Ich erinnere mich, das ich ihn eines Tags besuchen ging, als er in Putney krank im Bett lag. Ich war in Taxi Nr. 1729 gekommen und erwähnte, dass mir diese Zahl ziemlich langweilig vorkäme, und ich hoffte, das sei kein ungünstiges Vorzeichen.

    'Nein', antwortete er, 'es ist eine sehr interessante Zahl, nämlich die kleinste Zahl, die sich auf zwei verschiedene Arten als Summe zweier Dreierpotenzen darstellen lässt.'

    Ich fragte ihn natürlich, ob er die Antwort auf das entsprechende Problem für Viererpotenzen wisse, und nach kurzem Nachdenken sagte er, ohne weiteres falle ihm kein Beispiel ein, aber er glaube, die erste derartige Zahl müsste sehr groß sein."

    Tatsächlich ist

    1^3+12^3 =9^3+10^3 =1729

    und

    635'318'657=133^4+134^4 =59^4+158^4.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden